Der Telegraf

Der Telegraf (le sémaphore]

Aktuell: anbei einige Bilder von den Änderungen rund um den Turm. Innen hat Franki tolle Arbeit geleistet (neben fälligen Wartungsarbeiten).

Die Geschichte der optischen Telegrafie ist bestens dokumentiert. Seit vielen Jahren beschäftigt sich eine nicht unerhebliche Zahl von Historiker, Ehrenamtlichen, ehemalige „Postler“ mit dem Thema.

[Depuis des années, les spécialistes et amateurs de la télégraphie „Claude Chappe“ se sont engagés afin de documenter la vie de M. Chappe et la technologie du sémaphore].

Eine sehr übersichtliche und interessante Seite zum Thema hat Herr W.Steffen, Lebach, bereits 2004 eingerichtet. Ich zitiere:“Im Jahre 1813 verlief eine Telegraphenlinie des napoleonischen Reiches auch durch das Gebiet des Saarlandes. Telegraphenstationen befanden sich u.a. in Lebach-Eidenborn auf dem Hoxberg sowie auf dem Litermont bei Nalbach. Am 20. Juli 2003 begann der Verein „Optische Telegrafenstation Litermont e.V.“ damit, die Station auf dem Litermont wieder aufzubauen.

[Une page web très intéressante fut créee par M. Steffen de Lebach.  Voila lie lien/Hier der Link zur Website von W. Steffen (extern).]

Der optische Telegraf auf dem Litermont ist Teil der Strecke Paris-Metz-Mainz. Die Gesamtsicht auf das Netz, das in ganz Frankreich aufgebaut wurde, bis hin zu Algerien, Deutschland und andere Länder, kann man hier genau verfolgen (inklusive der genauen Ortsposition; Link zu claudchappe.fr).

Die Linie Paris-Metz-Mainz (la ligne est):

[La ligne/le réseau des stations Claude Chappe en France avec la ligne EST Paris-Metz-Mayence]

 

Reseau_chappe5

Hier die genaue Position des Optischen Telegrafen auf dem Litermont: (exterer Link zu ClaudChappefr).

[Voilà la position exacte de la station sur le „Litermont“ (nommé Nidermont à l’époque)]

Zitat: Ville allemande de la Sarre, ramification Metz-Mayence, proche de la station (13*) dénommée Nidermonde installée sur la colline Litermont. Poste qui devait être situé à une altitude de 414 m, et qui correspondait vers Metz avec „Siersburg“ distant d’environ 9,4 kilomètres, à l’opposé avec celui de „Eiweiler“ à 10 kilomètres“. Ce dernier poste devait être remplacé par celui de „Eidenborn“ distant de 6,8 kilomètres.

 

Interessante Links im Internet: [des liens intéressants Internet]

Die OTS in Le Ban-St-Martin, Nähe Metz

Mit einer schönen Erläuterung zur Familie Claude Chappe [Link, in frz. Sprache]

Wikipedia zu Claude Chappe, auch verwendete BilderEinstiegsseite in französischer Sprache zu Claude Chappe (Positionen)

Seite von W. Steffen, Lebach

Video (frz. Sprache) zu Claude Chappe, Museum

Vereinigung FNARH (Frankreich)

Viele Schulen in Frankreich sind nach Claude Chappe benannt, Beispiel

Optische Telegrafen im Elsass